Quelle : Paid4-News
( Bei Paid4-News anmelden )


Paid4-News Newsletter in der Übersicht



Lieber Leser,

Sie erinnern sich noch an den Newsletter vom 24.03.2012, in dem eine Warnung vor einer Registrierung bei "Umfrage-FAQ.com" ausgesprochen wurde ? Ein fehlendes Impressum, die Domain aus der Ukraine und absolut unrealistische Verdienst-Versprechungen legten die betrügerischen Absichten hinter dem angeblichen Umfrage-Portal nahe. Datenhandel und möglicherweise weitergehende Phishing-Versuche waren die wahrscheinlichen Absichten. Umfrage-FAQ scheint derzeit gottlob nicht mehr aktiv zu sein.

KlickFire.de


Kaum ist das eine Übel verschwunden, steht auch schon das nächste da: Klickfire.de ! Ein gesondert ausgewiesenes Impressum sucht man vergeblich, obwohl die Firmenanschrift auf der Seite "Kontakt" ersichtlich ist. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Perm/Russische Föderation, für einen User aus Deutschland sind die Angaben über Geschäftsführer Lubov und über Steuernummern russischer Finanzbehörden schwerlich überprüfbar. Auf den ebenfalls auf der Kontaktseite aufgeführten Haftungsausschluss kommen wir gleich noch einmal zu sprechen.

Anscheinend hat sich der Betreiber auch etwas von Bux-Seiten abgeschaut. Neben der Möglichkeit, "Refs günstig zu mieten" (wohl kostenpflichtig) gibt eine Premium-Mitgliedschaft (sicherlich auch nur mittels einer Einzahlung) zu erwerben. Die unter FAQ einzig ersichtliche Unterscheidung zu einem Standard-Mitglied scheint dabei zu sein, dass Auszahlungen innerhalb eines Werktages und nicht wie sonst "innerhalb von 7 Werktagen, meistens aber 48 Stunden" geleistet werden. Wer sich also zu dieser enorm beschleunigten Auszahlungs-Variante entscheiden will, den locken sicherlich auch die 50 (!) Prozent Ref-Vergütung. Für "gierige Äugelein" sieht das hübsch aus, ist aber als vollkommen unrealistisch anzusehen.

Was hingegen als sehr realistisch einzuschätzen ist - und damit kommen wir nochmals auf die Angaben unter "Haftungsausschluss" - wird hier einfach als Zitat eingestellt, führen Sie sich dieses genüsslich zu Gemüte : "Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen."

Lieber Leser,

dadurch, dass es nur wenig Geld kostet, ein Standart-Paidmail-Script zu erwerben, einen Domain-Namen eintragen zu lassen und einen Hoster zu suchen, meinen viele ahnungslose Zeitgenossen, mal schnell einen Paidmail-Dienst eröffnen zu können.

Das führt zu einer entsprechend großen Auswahl an Diensten, der Überblick ist für einen User nicht leicht zu behalten, und die Frage taucht auf, welchen Werbe-Versprechungen man glauben und wo man sich ruhigen Gewissens registrieren kann.

Die Paid4-News wollen mit den Sonntags-Newslettern etwas Licht in dieses Dickicht bringen, allerdings können nicht alle Portale "in einem Abwasch" berücksichtigt und durchleuchtet werden.

Der interessierte User ist demnach oft auf die Angaben des Paidmail-Dienstes angewiesen, um sich ein eigenes Bild machen zu können.

Die Media-Daten eines Paidmail-Dienstes


Neben dem Eindruck, den man aus dem Design einer Internet-Präsenz gewinnen kann, verhelfen einem die Media-Daten eines Paidmail-Dienstes zu weiteren Rückschlüssen. Beides ergibt gewissermaßen das Aushängeschild eines Anbieters, wobei die Media-Daten eher an etwaige Sponsoren gerichtet sind.

Dabei wird so manches mal "geschummelt", aber auch dreiste Fake-Angaben sind bei unseriösen Portalen des öfteren zu finden. Wie dem auch sein, Aussagekraft besitzen die angegebenen Daten so oder so allemal.

Was bei keinem Portal fehlt, ist die Zahl der registrierten Mitglieder. Meist wird zusätzlich in aktive und inaktive Mitglieder unterteilt, diese Angaben sind allerdings Script-abhängig und nicht bei jedem Portal zu finden. Die Angaben über gesperrte oder im Urlaub befindliche User sind eher nebensächlich. Annähernd gleich hoch wie das Verhältnis von aktiven zu inaktiven Usern ist meist die ausgewiesene Bestätigungs-Rate. Diese Rate ist ein Kriterium, das sich Sponsoren meist näher betrachten. Gemeint sind hier Sponsoren, die direkt bei einem Portal buchen, nicht zu verwechseln mit Netzwerken, denn diese interessiert im allgemeinen die Bestätigungs-Rate nicht.

Ein Portal mit hoher Bestätigungs-Rate erweckt eher den Anschein, dass sich hier für Sponsoren eine Werbekampagne lohnen könnte. Angestrebt wird daher von den Admins eine vielversprechende Quote, eine Folge davon sind die bekannten Inaktiven-Löschungen, denn inaktive User drücken die Bestätigungs-Raten nach unten.

Lieber Leser,

das Paid4 ist immer in Bewegung. Neue Paidmail-Portale starten, andere Anbieter beenden ihre Dienste - meist mit dem ernüchternden Ergebnis, dass viele der User umsonst aktiv waren und keine Auszahlungen mehr erhalten werden. Für die seriöse Seite des Paid4 ist das nicht förderlich und kann auch gerne als "Schmach" für das Selbstverständnis von Ehrlichkeit und Wohlwollen das man unter erwachsenen Menschen, die geschäftlich miteinander verkehren, gerne voraussetzen würde - angesehen werden. Die "Paid4-News Initiative - Für ein seriöses Paid4" setzt sich für ein gutes Miteinander ein, bei dem niemand befürchten muss, "über den Tisch gezogen" zu werden, und keiner selbst solche Absichten gegenüber anderen hegt. Den Verdiensten - sowohl für User als auch für Admins - sind solche Voraussetzungen nachweislich zuträglich.

Unterstützung des "Seriösen Paid4" durch Neuerungen auf den Paid4-News


Als geeignetstes Mittel für die Unterstützung eines seriösen Paid4 haben sich nachvollziehbare und objektive Informationen, die möglichst vielen Usern zugänglich gemacht werden, erwiesen. Anhand der Liste der zur "Wahl des Besten Deutschen Paidmail-Dienstes 2012" zugelassenen Portale ist ersichtlich, dass es viele Dienste nicht mehr gibt, die als unseriös benannt wurden. Die Strategie, User durch Informationen über die einzelnen Anbieter zu den seriösen Portalen zu leiten und sie damit um die unseriösen Dienste herum zu schleusen und von diesen fernzuhalten, zeigt deutliche Erfolge auf.

Um diese Entwicklung, die allen "im Paid4 Umtriebigen" nur gut tun kann - es sei denn, sie verhalten sich unseriös - weiterhin nachhaltig zu unterstützen, sind auf den Paid4-News im Login-Bereich (Seriöses Paid4/Paidmail-Dienste --> ...) Listen seriöser und unseriöser Anbieter aufbereitet, die ständig aktualisiert werden. Da nicht von jedem Leser erwartet werden kann, dass er sich oftmalig diese Listen durchsieht, bieten Ihnen die Paid4-News ab sofort einen monatlichen Sonder-Newsletter, der die aktuell seriösen Paidmail-Dienste aufführt. Somit gelangen diese Informationen direkt in das eMail-Postfach der Newsletter-Empfänger und sind dadurch schneller griffbereit. Dass in diesem Zusammenhang auf eine vergleichbare Liste der unseriösen Dienste verzichtet wird, liegt zum einen am immer noch fast undurchschaubaren Dschungel zweifelhafter Portale, zum anderen ist es sicherlich nicht verkehrt, diese Dienste mit Mißachtung zu behandeln.

Lieber Leser,

im heutigen Sonntags-Newsletter stellen Ihnen die Paid4-News einen Paidmail-Dienst vor, der bislang ein eher dezentes Dasein führte, sich aber derzeit "auf leisen Sohlen" einen festen Platz im seriösen Paid4 erobern möchte:

SunshineMailer.com


Es war einmal "Mellis-Mailer". Nach einem hervorragenden Start am 15.02.2010 hatte Mellis-Mailer nach 5 Monaten etwa 4000 Mitglieder. Admin Melanie P. verzettelte sich jedoch zusehends in anderen Internet-Projekten und war nicht in der Lage, genügend Energie in ihren Paidmail-Dienst zu stecken. Schließlich gab sie das Portal am 15.07.2010 an Katharina Thurley ab. Aus Mellis-Mailer wurde SunshineMailer.com.

Doch zunächst galt es für den neuen Admin Katharina Thurley, mit Unstimmigkeiten im laufenden Betrieb fertig zu werden, die erkennbar daraus resultierten, dass Katharina Thurley sich nicht allzu viele Gedanken um den Ist-Zustand von Mellis-Mailer gemacht hatte. Die Übernahme fand während laufender Rallys statt, die aufgrund der maßlos hoch angesetzten Preises (1000-Euro-Werberrally) sicherlich nicht im Sinne von Frau Thurley schienen, da sie eine große Belastung für den Dienst darstellten. Hierüber hätte sich Frau Thurley aber bereits vor der Übernahme im Klaren sein müssen - um nicht eine nachträgliche Veränderung zu Ungunsten der Teilnehmer vornehmen zu müssen. Die Werberrally wurde nicht beendet und die laufende Refrally in der Auswertung um Wochen verzögert. Beide Änderungen sind als nicht seriös zu bezeichnen.

Lieber Leser,

das Paid4 ist schnellen Änderungen unterworfen. Von einen Tag auf den anderen verschwinden Anbieter, während neue Portale fast "wie Pilze aus dem Boden schießen". Die einen mussten die leidvolle Erfahrung machen, dass die feste Etablierung in einem als seriös angesehenen Paid4 nicht einfach so vom Himmel fällt, sondern solide kaufmännische Kenntnisse und unternehmerisches Gespür voraussetzt, die anderen sind noch voller Zuversicht, dass ihr Paidmail-Dienst alle unternehmerischen Hürden bewältigen wird. Da sich die Paidmailer-Landschaft also rasant verändert, ist es an der Zeit, eine neue, aktuelle Umfrage zur Beliebtheit der wichtigsten Portale zu starten.

Bester Deutscher Paidmail-Dienst 2012


Kann PaidUniversum den Spitzenplatz verteidigen ? Als Teilnehmer der "Paid4-News Initiative - Für ein seriöses Paid4" hatte PaidUniversum die Wahl zum besten deutschen Paidmail-Dienst 2011 gewonnen. Dieses mal müsste sich PaidUniversum gegen weniger Mitbewerber durchsetzen, denn die Zahl der Teilnehmer wurde etwas ausgedünnt. Anstelle von 100 Anbietern befinden sich dieses Jahr nur 90 Portale in der Wahlliste. Dies ist keiner willkürlichen Entscheidung der Paid4-News, sondern der Entwicklung des Paid4 während des vergangenen Jahres geschuldet. Einige Teilnehmer sind deshalb nicht aufgeführt, weil sie deutlich in Zahlungsverzug geraten und damit nicht mehr alle Voraussetzungen für eine Listung erfüllen können. Mailisto und Webele - bei der Wahl 2011 weit vorne platziert - gibt es nicht mehr. Viele Anbieter beendeten ihre Dienste, da sie sich gegenüber der Konkurrenz nicht durchzusetzen verstanden.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com