Quelle : Paid4-News
( Bei Paid4-News anmelden )


Paid4-News Newsletter in der Übersicht



Lieber Leser,

es wird behauptet, man dürfe nicht vor einem Geburtstag gratulieren, das bringe Unglück. Gleichwohl darf man getrost schon vor einem solchen Datum darauf hinweisen, dass ein Geburtstag oder Jubiläum bevorsteht:

BoniMail.de


Am 01.07.2011 ist es soweit: BoniMail ist der erste Paidmail-Dienst, der im deutschen Paid4 auf ein 10-jähriges Bestehen zurückblicken kann. BoniMail wurde 2001 von Frau Nicole Reinhardt gegründet, noch lange bevor sie 2004 mit "Earnstar.de" den größten deutschen Paidmail-Dienst etablierte.

Bei BoniMail sind über 52.000 User registriert, über die Summe bisheriger Auszahlungen schweigt sich Frau Reinhardt aus - sonderlich wenig dürfte das aber nicht sein. Den Paid4-News sind keine Fälle bekannt, in denen das Portal nenneswerte Zeiten offline war. Bis heute wurde auch kein Wechsel des eigens - in dieser Form - programmierten Scriptes und des mittlerweile in manchen Augen als etwas antiquiert geltenden Designs vorgenommen. Aber warum auch, wenn alles weiterhin so gut funktioniert.

Lieber Leser,

aus aktuellem Anlass berichten die Paid4-News heute über einen Paidmail-Dienst, der vor ein paar Wochen die Aufgabe bekanntgab, ab heute aber wieder den Betrieb aufnehmen will:

BigCent.de


Andere denkbare Überschriften für diesen Newsletter wären z.B: "BigCent - Hü oder Hott ?" oder auch : "BigCent - wie naiv darf man sein, um einen Paidmail-Dienst zu führen ?"

BigCent kündigt in einem Newsletter die (Wieder-)Aufnahme des Mailversandes am heutigen Samstag an. In den letzten Wochen wurden bereits mehrere Newsletter versandt. Vor etwa 4 Wochen wurde in zwei Rundschreiben an die Mitglieder betont, dass es bei BigCent keinerlei Schwierigkeiten gäbe, schon gar nicht mit etwaigen Auszahlungen. In einem dritten Newsletter vom 19.05. wurde allen Usern mitgeteilt, dass BigCent seinen Betrieb einstellen wird, da mit diesem Projekt derzeit kein Gewinn erwirtschaftet würde. Darüber hinaus wäre es auch nur ein Hobby des Admins, einen Paidmail-Dienst zu führen.

Lieber Leser,

das Paid4 ist ein vielschichtiger Bereich der Werbe-Wirtschaft, der also nicht nur Admins, Usern und Netzwerken Verdienstmöglichkeiten bietet. Abgesehen davon, dass natürlich auch Unternemhen aus Handel und der Dienstleistungsbranche die Internet-Plattform vermehrt zu nutzen wissen, wirken im Paid4 auch andere Sparten mit, wovon die Webseiten-Erstellung eine sehr wichtige ist.

Neben Programmierung von Scripten, also den technischen Erfordernissen für einen Web-Auftritt, ist vor allem das Design ein wesentlicher Faktor, da gerade das Erscheinungsbild einer Webseite entscheidend zum Erfolg oder Misserfolg beiträgt.

Im Paid4 hat sich besonders ein Designer hervorgetan, dessen Arbeiten vielen Paidmail-Diensten ein unverwechselbares "Gesicht" verschafft haben. Sein Name ist John Bambl, der seine Dienstleistungen über die Firma "JB-Tainment" anbietet.

Die Paid4-News hatten die Gelegenheit, mit John Bambl ein Interview zu führen, durch das auch ein eher versteckter Arbeitsbereich im Paid4 etwas beleuchtet wird:

***************************

Paid4-News: --> Hallo John, vorab vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast, dieses Interview mit den Paid4-News zu führen. John, schildere unseren Lesern doch vorab bitte, wann du die Leidenschaft zur künstlerischen Gestaltung entdeckt hast und seit wann du aktiv als Designer tätig bist.

Lieber Leser,

die Paid4-News stellen Ihnen jeden Sonntag in abwechselnder Reihenfolge je einen seriösen und einen unseriösen Paidmail-Dienst vor.

Am vergangenen Sonntag war von einem seriösen Portal die Rede und somit wäre heute ein unseriöser Dienst "dran" (im wahrsten Sinne des wortes).

Allerdings hatte Phantom_01 während der Woche 2 Newsletter über einen unseriösen Anbieter "dazwischengeschoben" und ist der Meinung, Ihnen nicht noch einen dritten unseriösen in Folge vorstellen oder zumuten zu wollen. Folglich wird die Reihenfolge kurzerhand "umgedreht", und Sie erhalten in diesem Newsletter Informationen über die beiden seriösen Paidmail-Dienste von Brigitte Mittmann:

American-Mail.de und White-Angel-Mails.de


Im Deutsch-sprachigen Raum wird seit 2008 "American-Mail" nicht mehr mit der Amerikanischen Post, sondern mit dem Paidmail-Dienst von Brigitte Mittmann in Zusammenhang gebracht. Frau Mittmann ist auch Admin von "White-Angel-Mails". "Brie", wie sie im allgemeinen von den Usern genannt wird, ist ein bei den Mitgliedern recht beliebter Admin, und beide Paidmailer sind als seriös zu beurteilen und fest in der Paidmailer-Landschaft integriert.

Lieber Leser,

im heutigen Sonntags-Newsletter stellen Ihnen die Paid4-News wieder einen seriösen Paidmail-Dienst vor, der als gutes Beispiel dafür dienen kann, dass Seriösität nicht in erster Linie eine Frage von großen Mitgliederzahlen ist, sondern eher auf bedachter Führung des Admins und Nachhaltigkeit in der User-Zufriedenheit begründet sein kann:

Talk-Mailer.de


Talk-Mailer startete seinen Dienst bereits vor 3 Jahren und hat derzeit knapp 1400 Mitglieder, die bisherige Auszahlungs-Summe wird mit 2465 Euro angegeben. Hinzu kommt ein gesamtes User-Guthaben von nochmals über 1600 Euro im System.

Auffallend ist bei Talk-Mailer die hohe Bestätigungsrate mit über 80 Prozent, die tatsächlich auf die User-Zufriedenheit zurückzuführen sein könnte.

An dieser Stelle möchten die Paid4-News gerne einmal erwähnen, dass von unerfahrenen Admins oftmals behauptet wird, dass eine hohe Bestätigungsrate das ausschlaggebende Kriterium für Werbebuchungen durch Sponsoren sei. Dies ist vordergründig ein Trugschluss, denn jeder Paid4-Dienst mit 10.000 Usern und einer Bestätigungsrate von 8 Prozent ist attraktiver für Sponsoren als ein Dienst, der 1000 User hat und über eine Bestätigungsrate von 80 Prozent verfügt.

Bei Talk-Mailer jedenfalls baut der Admin David Armour auf das Konzept, dass auch Usern ohne eine große Downline gute Verdienst-Möglichkeiten geboten werden müssen. Eine wöchentliche Bonus-Verlosung unter allen aktiven Mitgliedern und die mit 3,00 Euro niedrige Auszahlungsgrenze sind ein gutes Beispiel dafür.

Als einzigartig muss hier bemerkt werden, dass nach einer erfolgten Auszahlung dem User-Konto ein nachträglicher Auszahlungs-Bonus gutgeschrieben wird. Dieser beträgt 50 Cent bei einer Auszahlung ab 3,00 Euro und 1,00 Euro bei einer Auszahlung ab 5,00 Euro. Dieser Bonus soll den Usern das Gefühl vermitteln, dass sie nach einer erfolgten Auszahlung nicht wieder "ganz bei Null" beginnen müssen.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com