Besucher

Seitenaufrufe:
1155374

Link Partner

Anmeldung

Google Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Schlagzeilen

Auch Ende bei PaidUniversum und Karibik-Mails

Auch PaidUniversum schliesst zum 31.01.2015.
Artikel lesen ..

SpielenXXL - User unzufrieden

SpielenXXL mit unsauberem Vorgehen erzeugt Userunzufriedenheit.
Artikel lesen ..

Ende bei Clixino.de

Clixine.de schliesst die Prorten.
Artikel lesen ..

Qassa

Seit 1. September ist Money Millionär umbenannt in Qassa.

cryp my world

Verschlüsselungsapp gegen Handyspionage der NSA. Vertrieb verspricht hohen Verdienst.
Artikel lesen ..

JV-Elite-Club

Insiderwissen vom JV-Elite-Club macht es möglich. (oder nicht?)
Artikel lesen ..

Salvatore

der Internet Guru klärt auf:
Artikel lesen ..

Sponsoren

Seriöser Umgang mit Sponsoren :
Artikel lesen ..
Rating for paid4mymail.de
alexa.com



Review www.paid4mymail.de on alexa.com

Google Werbung

Willkommen auf www.paid4mymail.de

Die AGB: Hier stößt man schon eher auf "des Drudels Kern"...

"3. Vergütung und Auszahlung - ......Der Nutzer hat keinen rechtsverbindlichen und keinen durchsetzbaren Anspruch auf Auszahlung der Vergütung. Die Auszahlung der Vergütung an den Nutzer setzt voraus, dass dem Betreiber die Werbemaßnahme vom Werbungtreibenden tatsächlich gezahlt wurde."

"6. Kündigung - 1. Sowohl der Nutzer als auch der Betreiber können die gemeinsame Geschäftsbeziehung jederzeit, mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen kündigen."

Die beiden aufgeführten Zitate aus den AGB von CashTube.tv lassen viele Interpretationen zu, wahrscheinlich wäre folgender Kommentar am zutreffendsten:

"Die Auszahlung der Vergütung an den Nutzer setzt voraus, dass dem Betreiber die Werbemaßnahme vom Werbungtreibenden tatsächlich gezahlt wurde." -> Ist es denn geplant, Werbung zu versenden, die nicht im Voraus bezahlt wurde ? Üblicherweise müssen bei Werbe-Buchungen die Rechnungen beglichen sein, bevor die Werbung versendet wird. Darüber hinaus wäre das - im Falle einer nachträglichen Begleichung der Werbekosten durch den Sponsor - für einen User nicht nachzuprüfen. Folglich blieben dem Betreiber alle Optionen, Einnahmen von den Werbungtreibenden zu verheimlichen.

Dass er dies so handhaben würde, wollen die Paid4-News Herrn Baris G. keinesfalls unterstellen - alleine die Möglichkeit ist durch die Formulierung in den AGB gegeben. Vertrauensbildender wird die ganze Sache auch nicht durch folgenden Satz; "Der Nutzer hat keinen rechtsverbindlichen und keinen durchsetzbaren Anspruch auf Auszahlung der Vergütung."

Und natürlich erst recht nicht bei der Klausel der Kündigung in den AGB: "Sowohl der Nutzer als auch der Betreiber können die gemeinsame Geschäftsbeziehung jederzeit, mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen kündigen."

Jederzeit bedeutet: auch im Falle einer fälligen Auszahlung ! - Ohne Angabe von Gründen !

Erstaunlich bei solchen Internetauftritten ist, dass viele - auch erfahrene - Webmaster und Admins die AGB einfach "in den Wind schlagen" und dennoch für solche Anbieter werben. Einen leisen Vorwurf der Verantwortungslosigkeit müssen sich diese Admins schon gefallen lassen, egal wie lange sie schon im Geschäft sind. Als Beispiel mag dazu dienen, dass auch Lukas K. in dem Newsletter, das die Neuerungen auf Klamm.de vorstellte, einen "Einladungslink" von CashTube.tv mit entsprechender Werbebotschaft stehen hatte...

Die Paid4-News hegen da eine weitaus größere Skepsis - bei einem Portal mit derartigen AGB ist eine Registrierung auf keinen Fall zu empfehlen. In der Annahme, dass sich künftig nichts ereignen wird, was diese Auffassung widerlegen könnte (es wäre das erste Mal) raten wir Ihnen, lieber Leser, definitiv von einer Anmeldung bei CashTube.tv ab !

Ihnen ein angenehmes Pfingstfest !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )


Werbung

Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.