Drei bewährte Dienste schliessen

Lieber Leser,

einen Paidmail-Dienst zu starten, stellt zunächst keine besonderen Qualifikationen voraus. Es gibt verschiedene Paidmail-Scripte zu kaufen, einfache Layouts sind günstig zu erwerben und das benötigte (minimale) technische Wissen lässt sich schnell erlernen. Um einen Paidmail-Dienst langfristig auf wirtschaftlich gesunde Beine stellen zu können, ist bereits als Herausforderung anzusehen, die kaufmännische Kenntnisse und konsequentes Arbeiten voraussetzt. Und gewiss kann nicht jeder Admin der Verantwortung gerecht werden, den registrierten Mitglieder Tag für Tag und über Jahre hinweg attraktive Verdienstmöglichkeiten zu bieten und sie zufrieden "bei der Stange zu halten". Daher kommt es wohl auch bei etablierten, seriös und beanstandungsfrei geführten Paidmail-Portalen vor, dass sie überraschend beendet werden, obwohl aus Usersicht keine Anzeichen für diesen Entschluss absehbar waren.

PaidUniversum, Karibik-Mails und Clixino stellen ihre Dienste ein


Das Paid4 muss künftig auf 3 bewährte Paidmail-Dienste verzichten. Bereits vor einigen Wochen hatte Tobias Jäger von Clixino mitgeteilt, dass er seinen Dienst zum Monatsende eistellen wird. Mindestens ebenso überraschend ist auf den Startseiten von PaidUniversum und Karibik-Mails zu lesen, dass die Betreiber (Daniel Hüllinghorst bzw. Andrea Schmidt) ihre Portale nicht mehr weiterführen werden. PaidUniversum war knapp 6 Jahre lang ein willkommener Anlaufpunkt für viele Paid4-User, und es wurden insgesamt über 200.000 Euro pünktlich ausgezahlt und wurde von den Lesern der Paid4-News zweimal zum besten deutschen Paidmail-Dienst gekürt, weshalb die bevorstehende Schließung doch etwas überrascht. Admin Daniel Hüllinghorst gibt hier nicht finanzielle Gründe an, PaidUniversum würde weiterhin Gewinn einfahren, aber neben privaten und zeitlichen Veränderungen wäre auch "die Luft raus". Dies kann nicht wirklich verwundern, denn fast 6 Jahre ununterbrochen für alle täglichen Belange gerade zu stehen, erfordert gewiss nicht wenig Durchhaltevermögen und kann auch einen angesehenen Admin nachhaltig erschöpfen. Darüber hinaus hatte sich Herr Hüllinghorst mit "SocialWorld.de" eine weitere Bürde auferlegt, denn der Markt mit dem Handel von Votings (Facebook-Linkes, Twitter-Followers etc) folgt anderen Gesetzmäßigkeiten als bei einem normalen Paidmailer-Betrieb. "SocialWorld", das in den vergangenen Monaten kaum noch in Erscheinung trat, wird es also auch nicht mehr geben.

Vergleichbar sind die Situationen bei Clixino und Karibik-Mails. Auch hier werden von den Admins die beruflichen Prioritäten neu gesetzt - ausserhalb des Paid4. Allen drei Portalen ist gemeinsam, dass Auszahlungen immer ordnungsgemäß abgewickelt worden sind. Auch jetzt bestehen keinerlei Zweifel, dass die restlichen Guthaben in vollem Umfang überwiesen werden. Die Auszahlungsgrenzen werden bzw. wurden bereits auf 1 Cent herabgesetzt, Auszahlungen sollten möglichst zeitnah beantragt werden, um auch den Admins eine einfache Abwicklung zu ermöglichen.

Clixino hatte mit viel Engagement das ADS-Script um einige Funktionen erweitert und auch sonst viel Mühe in sein Portal gesteckt. PaidUniversum hatte ein eigens entwickeltes Script entwickelt, das auch bei Karibik-Mails zum Einsatz kam. Damit ragten diese Paidmail-Dienste aus der Masse der verfügbaren Portale heraus, für das Paid4 ist die neue Situaution sicherlich als Verlust anzusehen. Wie letztendlich die verbleibenden Lücken wieder gefüllt werden, wird die Zukunft zeigen. Den Betreibern wird von den Paid4-News für ihre gute Arbeit ein aufrichtiger Dank und die besten Wünsche für ihre Zukunft ausgesprochen.

Ihnen eine schöne Zeit mit Karibik-Wetter in einem herbstlichen Oktober.

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News
( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.