ebesucher.de

Lieber Leser,

neben Paidmail-Diensten und Bonus-Portalen sind im Paid4 auch viele "Tausch-Portale" anzutreffen. Dabei werden Besucher bzw. eMails getauscht, grob nach dem einfachen Schema: Schaust Du meine eMail bzw. Webseite an, sehe ich Deine an. Viele dieser "Tausch-Dienste" verfügen lediglich über Mitgliederzahlen im 3-stelligen Bereich, bei diesen lohnt es sich der geringen Anzahl von Besuchern wegen kaum, eigene Seiten zu bewerben. Gegenüber den größeren Paidmail-Diensten führen Besucher- und Mail-Tauscher eher ein Schattendasein im Paid4. Nicht so der älteste und bekannteste deutsche Besucher-Tausch Dienst:

eBesucher.de


In den Mediadaten von eBesucher sind folgende Zahlen angegeben:

- Offizieller Start des Dienstes am 24.10.2002
- insgesamt 347.653 Mitglieder
- 6.094 Anmeldungen in den letzten 30 Tagen
- 250.171 registrierte Seiten im Besuchertausch
- online weit über 5.000 Mitglieder

Etwas verwundert vergleicht man die Mitgliederzahlen mit denen anderer bekannter Paidmail-Dienste - woher kommen diese vielen Mitglieder ? Die Antwort ist einfach, eBesucher agiert weltweit. Die Seite ist mittlerweile in fünf verschiedenen Sprachen verfügbar, neben Deutsch, Russisch, Englisch und Spanisch wurde kürzlich auch eine französische Version erstellt. Für eine weitere weltweite Verbreitung ist also Vorsorge getroffen worden.

Die Mitgliederzahl im deutschsprachigen Raum könnte identisch sein mit der angezeigten Anzahl von Mailtausch-Teilnehmern. Hier werden etwa 67.000 Empfänger ausgewiesen, davon knapp 40.000 als aktive. eBesucher ist also ein Besuchertausch- und zugleich ein Mailtausch-Anbieter, die Unterscheidung zwischen diesen beiden Formen des "Du mir - Ich Dir" lässt sich an der Art der Seitenaufrufe festmachen. Besucher werden über eine Surfbar getauscht, dabei werden in laufender Abfolge für eine bestimmte Zeitdauer Webseiten eingeblendet, deren Sichtung man bestätigen kann. Mails werden getauscht, indem Text-Mails versendet werden, die einen Link zur beworbenen Seite enthalten. Der Tausch wird in beiden Varianten dadurch vollzogen, dass man mit dem erworbenen Guthaben durch die eigenen Besuche selbst Werbe-Schaltungen vornehmen kann - man erhält also selbst Besucher, Tausch perfekt !

Perfekt zumindest, wenn man in Kauf nimmt, dass ein Tausch 1:1 nie funktionieren kann, denn durch den Betrieb des Portales fallen laufende Kosten an, zu deren Deckung wohl eine Differenz zwischen Vergütung für das Lesen und den Kosten für das Versenden einer Mail herangezogen wird. Bei eBesucher ist dieses Verhältnis 0,8 : 1,0. Das Lesen von 100 eMails ermöglicht somit den Versand von 80 eMails, beim Besuchertausch erlauben 100 Surfbar-Views die Einbuchung von 80 eigenen. Dieses Prinzip ist bei allen Besucher- und Mailtausch-Portalen gleich, lediglich die Ratio (also das Verhältnis Verdienst zu Kosten pro Aufruf) wird je nach Anbieter individuell festgelegt.

Natürlich sind bei solchen Tausch-Portalen auch Werbeguthaben, also Einblendungen käuflich zu erwerben. Manch kleiner Tauschdienst verwendet diese Einnahmen zur Kostendeckung, es wird ein reiner, unbezahlter Besucher- oder Mail-Tausch Dienst betrieben. eBesucher hat sich dazu entschlossen, "erblicktes" Guthaben auch zur Auszahlung anzubieten. Zur Umrechnung dient ein festes Punkte-System, Auszahlungen können User-freundlich ab 2,00 Euro auf Paypal oder das Bankkonto vorgenommen werden. Diese Auszahlungssummen können bei eBesucher als sicher hinterlegt angesehen werden, denn die Werbe-Einnahmen sollten diese Zahlungen mehr als ausgleichen können. eBesucher verfügt über einige Sponsoren-freundliche Einstellungs-Möglichkeiten, die einen zeitgesteuerten Versand und ein Geo-Tracking ermöglichen. Das ist auch gut so, denn einem deutschen Besucher dürfte bei einer auf kyrillisch verfassten eMail der Inhalt etwas fremd vorkommen.

Als Werbekunde kann man bei Bedarf auch auf "Upgrade-Accounts" zurückgreifen, für die monatliche Gebühren zu entrichten sind. Auch hier versteht sich der Betreiber darauf, Einnahmen zu generieren, die wiederum einen sicheren Fortbestand von eBesucher garantieren können.

Ein einfaches Konzept - gut und konsequent verfolgt, das scheint den Erfolg von eBesucher auszumachen. Falls Sie, lieber Leser, bei eBesucher einmal hineinschnuppern wollen, können Sie das risikolos tun, vielleicht haben auch Sie etwas zu bewerben, das zunächst kostengünstig promotet werden soll.

Jetzt bei eBesucher anmelden

Ihnen einen angenehmen Sonntag !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.