PandaMailer und Werbe-Perle

Lieber Leser,

im heutigen Sonntags-Newsletter der Paid4-News wird von neuen Lebenszeichen auf zwei Paidmail-Portalen berichtet, von denen man annehmen konnte, dass sie wie viele andere bis zu einem endgültigen "Aus" vor sich her dümpeln, ohne dass auf Auszahlungsansprüche der Mitglieder Rücksicht genommen wird.

PandaMailer.de und Werbe-Perle.de


PandaMailer wurde 2008 gegründet und hatte sich im Laufe der Zeit zu einem festen Bestandteil eines seriösen Paid4 etabliert. An dieser Entwicklung hatte sicherlich auch die geschickte Strategie einen Anteil, Teile der Einnahmen für eine gemeinnützige Organisation zu spenden. Zum Namen passend wurden 10 Prozent an den WWF, eine weltweit bekannte Umwelt- und Tierschutzorganisation gespendet. Der dadurch u.a. erwirkte Image-Gewinn verschaffte PandaMailer eine aktive Mitgliederschar; die Vergütungen waren zwar nicht sonderlich hoch, aber die Auszahlungen wurden schnell und zuverlässig geleistet, insgesamt über 13.000 Euro.

Ende 2010 startete der Admin Mario J. seinen zweiten Paidmail-Dienst: "Werbe-Perle.de" sollte in Nichts der damaligen Beliebtheit von PandaMailer nachstehen, auch hier sollten anteilmäßige Spenden an den WWF die Regel sein. Wenige Monate nach dem Start von Werbe-Perle war es allerdings vorbei mit der gewohnt seriösen Führung dieser beiden Portale. Insbesondere eine sehr schlechte Server-Leistung begann den Spaß bei PandaMailer und Werbe-Perle zu schmälern. Zwar gab Admin Mario J. ein kurzes Statement ab, dass er sich für diese Performance entschuldige und das bald beheben würde. In der Folge verwies er aber lediglich auf einen Krankheitsfall in seiner Familie.

Ab diesem Zeitpunkt geschah überhaupt nichts mehr: Auf Support-Anfragen wurde nicht geantwortet, der Mail-Versand kam auf beiden Portalen zum Erliegen, Auszahlungen wurden keine mehr vorgenommen - der Admin verschwand schlicht und einfach ohne ein "Auf Wiedersehen". Noch heute sind auf den Seiten von PandaMailer und Werbe-Perle Einträge zu sehen, die vor über einem Jahr geschrieben wurden und jede Aktualität verloren haben. So z.B. ist im Login-Bereich von PandaMailer noch der "neueste Newsletter" zu lesen: " Admin NL - Merry Christmas - 24. Dezember 2010" !

Zwischenzeitlich wurde der Mailversand zwar wieder aufgenommen, aber ansonsten ereignete sich nicht viel. Als große Überraschung wurde jetzt bekannt, dass ab Anfang März 2012 vereinzelt Auszahlungen nachgeholt wurden. Dies mag mit gerichtlichen Mahnbescheiden zusammenhängen, die gegen Mario J. erwirkt werden konnten. Im Gegenzug schien Mario J. einige User-Accounts zu sperren, deren Guthaben eine Auszahlung rechtfertigen würden. Auf eine Stellungnahme von Seiten des Admins zu diesem Vorgehen wartet man aber nach wie vor vergebens.

Natürlich hatte das unkommentierte "Abtauchen" des Admins negative Folgen für seine Portale. Ein deutlicher Mitgliederschwund ist zu verzeichnen, die zuvor große Glaubwürdigkeit von Mario J. ist dahin und seine Portale wurden auf den Paid4-News bei den unseriösen Anbietern gelistet. Im Grunde genommen ist das sehr schade, denn PandaMailer basierte auf einem zuverlässigen, eigens entwickelten Script und hatte sich durch die Spenden an den WWF ein deutliches Alleinstellungsmerkmal erarbeitet.

Ob dieser selbst zugefügte Schaden künftig wieder wettzumachen ist, mag bezweifelt werden - aber darüber haben letztendlich die insgesamt etwa 2000 Mitglieder zu entscheiden, von denen aber wohl viele nur noch deshalb bei PandaMailer und Werbe-Perle angemeldet bleiben, um die Hoffnung auf eine Auszahlung ihres Guthabens nicht ganz aufgeben zu müssen. Keinem User wäre es zu verdenken, wenn er nach Erhalt einer Auszahlung dem Anbieter den Rücken zukehrt, um solch eine Erfahrung nicht noch einmal machen zu müssen.

Ihnen eine angenehme Woche !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.