Media-Daten von Paidmail-Anbietern

Lieber Leser,

dadurch, dass es nur wenig Geld kostet, ein Standart-Paidmail-Script zu erwerben, einen Domain-Namen eintragen zu lassen und einen Hoster zu suchen, meinen viele ahnungslose Zeitgenossen, mal schnell einen Paidmail-Dienst eröffnen zu können.

Das führt zu einer entsprechend großen Auswahl an Diensten, der Überblick ist für einen User nicht leicht zu behalten, und die Frage taucht auf, welchen Werbe-Versprechungen man glauben und wo man sich ruhigen Gewissens registrieren kann.

Die Paid4-News wollen mit den Sonntags-Newslettern etwas Licht in dieses Dickicht bringen, allerdings können nicht alle Portale "in einem Abwasch" berücksichtigt und durchleuchtet werden.

Der interessierte User ist demnach oft auf die Angaben des Paidmail-Dienstes angewiesen, um sich ein eigenes Bild machen zu können.

Die Media-Daten eines Paidmail-Dienstes


Neben dem Eindruck, den man aus dem Design einer Internet-Präsenz gewinnen kann, verhelfen einem die Media-Daten eines Paidmail-Dienstes zu weiteren Rückschlüssen. Beides ergibt gewissermaßen das Aushängeschild eines Anbieters, wobei die Media-Daten eher an etwaige Sponsoren gerichtet sind.

Dabei wird so manches mal "geschummelt", aber auch dreiste Fake-Angaben sind bei unseriösen Portalen des öfteren zu finden. Wie dem auch sein, Aussagekraft besitzen die angegebenen Daten so oder so allemal.

Was bei keinem Portal fehlt, ist die Zahl der registrierten Mitglieder. Meist wird zusätzlich in aktive und inaktive Mitglieder unterteilt, diese Angaben sind allerdings Script-abhängig und nicht bei jedem Portal zu finden. Die Angaben über gesperrte oder im Urlaub befindliche User sind eher nebensächlich. Annähernd gleich hoch wie das Verhältnis von aktiven zu inaktiven Usern ist meist die ausgewiesene Bestätigungs-Rate. Diese Rate ist ein Kriterium, das sich Sponsoren meist näher betrachten. Gemeint sind hier Sponsoren, die direkt bei einem Portal buchen, nicht zu verwechseln mit Netzwerken, denn diese interessiert im allgemeinen die Bestätigungs-Rate nicht.

Ein Portal mit hoher Bestätigungs-Rate erweckt eher den Anschein, dass sich hier für Sponsoren eine Werbekampagne lohnen könnte. Angestrebt wird daher von den Admins eine vielversprechende Quote, eine Folge davon sind die bekannten Inaktiven-Löschungen, denn inaktive User drücken die Bestätigungs-Raten nach unten.

Einen anderen Weg geht z.B. Kiramerle2010.de. Hier werden intern die Bestätigungs-Raten pro User "hochgedrückt". Das geschieht mindestens einmal pro Woche. Hierbei wird die Bestätigungs-Rate von der Administration stets "angepasst", die User müssen dann nur noch wenige Mails klicken, um wieder "auf 100 Prozent zu sein".

Als Ergebnis können Sponsoren in den Media-Daten eine "Klick-Rate" von weit über 95 Prozent bestaunen. Da muss sich Werbung lohnen !? Wohl eher nicht, denn sind die Erwartungen groß, wird eine Enttäuschung nicht ausbleiben.

Hier wird also handfest "geschummelt" und damit den Usern und Sponsoren kein ehrliches Bild dargestellt.

Weitaus verbreiteter sind dagegen unehrliche Angaben, wenn es um die Höhe der geleisteten oder offenen Auszahlungs-Summen geht. Die Angaben sind ebenfalls Script-abhängig, können aber von einem Admin "überschrieben" werden. Oftmals werden die Angaben über offene Auszahlungen sogar entfernt.

Dies ist bereits ein Grund, etwas genauer nachzusehen. Da man nur die (angeblich oder tatsächlich) geleisteten Auszahlungen vorfindet, muss man weitere Angaben in Relation dazu setzen. Ein Paidmail-Dienst, der als Beispiel über 300 User verfügt und 6 Monate besteht, wird schwerlich 5000 Euro ausgezahlt haben können.

In die Berechnung sollten auch die angegebenen Mail-Vergütungen und die Anzahl der täglich versandten Mails mit einfließen - sofern man auf diese Daten zugreifen kann - dann wird die Sachlage noch klarer dargestellt. Als Beispiel können Sie, lieber Leser, auf den letzten Sonntags-Newsletter zurückgreifen, wo es u.a. um die Auszahlungs-Modalitäten von Point-Mail.de ging. (In diesem Zusammenhang: Der Admin von Point.Mail hat einen weiteren Paidmail-Dienst neu übernommen: Cash-Moneten.de - Die Paid4-News sind gespannt darauf, wie sich auf diesem Projekt die in den AGB´s "festgeschriebenen" Auszahlungs-Grenzen - ankündigungslos - entwickeln werden.)

Ein seriöser Paidmail-Dienst wird immer mit offenen Karten spielen und in den Media-Daten auch die noch nicht geleisteten Auszahlungen beziffern ; zu verbergen gibt es nur da etwas, wo etwas "faul" ist. Auch die Klick-Raten stellen üblicherweise kein Manko dar, vielmehr weiß ein Sponsor, mit wie vielen Paidmail-Empfängern er es letztendlich zu tun hat - und jedem im Paid4 ist klar, dass es bei Paidmail-Diensten auch immer "Kartei-Leichen" gibt.

Vielleicht ist auch im Paid4 etwas Wahres aus einem Sprichwort in Anwendung zu bringen : "Gleich und Gleich gesellt sich gerne."

Paidmail-Dienste der Sparte Massen-Versand haben User mit Klickhelfern im Gepäck (was ihnen aber eher egal ist), unseriöse Admins scheren sich nicht um Fake-Anmeldungen, da sie nur nach dem eigenen Verdienst schielen und behandeln ihre User auch mit entsprechender Nachlässigkeit.

Bei seriösen Paidmail-Diensten scheint die Anzahl von ernsthaften Usern, die auf ehrliche Weise Geld verdienen wollen, erheblich größer zu sein. In der gegenseitigen Abhängigkeit von User und Paidmail-Dienst, Ernsthaftigkeit und User-Freundlichkeit ein Zeichen, dass "es im Paid4 doch geht".

Unter diesem Aspekt beherzigen Sie bitte die Angaben über seriöse und unseriöse Anbieter, die Sie auf den Paid4-News unter dem Menü-Punkt "Seriöses Paid4" einsehen können und nehmen Sie eventuell - falls noch nicht geschehen - an der "Paid4-News Initiative - Für ein seriöses Paid4" teil. Vielen Dank !

Ihnen gute und sichere Verdienste !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.