Paidmail-Dienste - Madagascar-Mailer und Co

Lieber Leser,

in der heutigen Sonntags-Ausgabe der Paid4-News geht es wiederum um Paidmail-Dienste, die eher der unseriösen Sparte zuzuordnen sind.

Die Paidmail-Projekte von Rüdiger S.


Vor gut einem Jahr startete Rüdiger S. den Paidmail-Dienst "Madagascar-Mailer". Namhafte Refjäger sorgten zunächst für einen guten Start, die Mitgliederzahl wuchs schnell auf über 2000.

Nach etwa einem Viertel Jahr kam es dann zu einem drastischen Einbruch in dieser Entwicklung. Vorausgegangen waren Streitigkeiten zwischen Admin und Programmierer, angeblich ging es um eine nicht bezahlte Lizenz.

Madagascar-Mailer ging kurzzeitig vom Netz. Der Admin schien daraufhin diese Querelen zu verallgemeinern und wurde bisweilen auch den Usern gegenüber ungehalten. Mehrere Refjäger kehrten dem Portal den Rücken zu, die Vergütungen brachen ein und die hochpreisig ausgeschriebene Refrally war nur noch als Farce zu bezeichnen.

Rüdiger S. ließ seinen Unmut weiterhin auch an den Mitgliedern aus. Anders kann man sich die Maßregelungen wegen einzuhaltenden Bestätigungs-Raten nicht erklären. Wiederholt wurden strenge Inaktivitäts-Kontrollen durchgeführt, nach weiteren 3 Monaten war die Mitgliederzahl wieder unter die 1000er-Marke gesunken. Hinzu kam, daß auch der Co-Admin vergrault wurde und seine Mitarbeit bei Madagascar-Mailer aufgab.

Zu ungefähr diesem Zeitpunkt sollte die Refrally enden. Kurz vor dem Beenden der Rally nahm der Admin einen Design- und Script-Wechsel vor. Somit war auch das Verhältnis zum ursprünglichem Programmierer gekappt. Nach Erscheinen der "neuen" Seite waren plötzlich die Wertungs-Bedingungen der Rally geändert. Ebenso wurde das Datum des Rally-Endes verschoben, wohl einzig aus dem Grund, letztendlich keinen der ausgelobten Preise bezahlen zu müssen.

Madagascar-Mailer "dümpelt" fortan mit sehr schlechten Vergütungen und inzwischen nur noch ca. 300 Mitgliedern so vor sich hin. Es ist abzusehen, daß wohl jeder User, der sich noch Hoffnungen macht, die Auszahlungsgrenze von 10 Euro zu erreichen, nach Bewältigung diese Zieles lohnendere Projekte in Angriff nimmt. Daß Madagascar-Mailer in etwas mehr als 10 Monaten laut Mediadaten Gesamt-Auszahlungen in Höhe von 41,49 Euro vorgenommen hat, spricht Bände.

Kurz nach Madagascar-Mailer startete Rüdiger S. einen weiteren Paidmail-Dienst, "Moneten-Sack.de". Hier gab es eine Refrally zu etwa gleichen Bedingungen. Die Rally sollte am 19.Dezember beendet werden. Auch hier wurden sehr viele Mitglieder wegen Inaktivität gesperrt (Inaktivität steht oftmals im Zusammenhang mit den gebotenen Vergütungen) und fielen aus der Wertung. Folglich wurden die ersten sieben Plätze der Refrally nicht erreicht, es verblieb von ehemals ausgelobten Gewinnen in Höhe von 310 Euro ein Gesamt-Preisgeld von 12 Euro für das kontinuierliche Werben aller Beteiligten über 9 Monate hinweg. Normalerweise geht man davon aus, daß der Werber auf den Platz "rutscht", für den er die Bedingungen erfüllt. Doch weit gefehlt ! Nach User-Berichten wird auch diese Anrechnung nicht gewährt. Mißgünstiger kann man sich als Admin gegenüber Usern, die auch Werber sind, nicht verhalten.

Für Rüdiger S. scheint das aber alles ganz normal zu sein; als wäre nichts geschehen, führt er ebenfalls seine anderen Portale auf gewohnte Weise weiter: Tulear-Mailer.de und Earth-Mails.de. Auch hier sind die Auszahlungsgrenzen im Verhältnis zu den gebotenen Vergütungen astronomisch hoch. Darüber hinaus änderte Rüdiger S. bei Tulear-Mailer ebenfalls während der laufenden Refrally die Bedingungen zu ungunsten der Teilnehmer.

Den Paid4-News wurde auch berichtet, daß anscheinend auf allen 4 Portalen verschiedene Funktionen außer Kraft gesetzt sind. Das betrifft vor allen den Punkte-Transfer. Sollten User ihre Guthaben etwa zusammenlegen wollen, um wenigstens ein mal die Auszahlungsgrenze zu Knacken ? Ganz abwägig ist dieser Gedanke mittlerweile nicht mehr.

Phantom_01 empfiehlt in einer Gesamt-Beurteilung der Projekte von Rüdiger S., sich eine eventuelle Neu-Registrierung sehr genau zu überlegen. Zu oft ist der Admin negativ aufgefallen. Es darf auch durchaus bezweifelt werden, ob alle künftig beantragten Auszahlungen geleistet werden können. Die hohen Auszahlungs-Grenzen zu erreichen - das dauert! - und man weiß nicht, mit welchen Launen der Admin bis dahin zu k&¨mpfen haben wird. Ein "Aus" der Projekte noch vor weiteren Auszahlungs-Ansprüchen kann nicht ausgeschlossen werden.

Madagascar-Mailer befindet sich bereits seit geraumer Zeit auf der Liste der unseriösen Portale bei den Paid4-News. Die anderen Projekte von Rüdiger S. werden ebenfalls in die Liste aufgenommen werden.

Lieber Leser, verfolgen Sie hin und wieder diese Auflistungen, damit Ihre Arbeit nicht "für die Katz" ist.
Ihnen gute Verdienste !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.