SocialWorld.de

Lieber Leser,

das laut einer Umfrage als "Bester Deutscher Paidmail-Dienst 2011" ausgezeichnete Portal "PaidUniversum.de" hatte im März 2012 Nachwuchs bekommen. Mit "SocialWorld" soll auch eine Möglichkeit genutzt werden, mit Bewertungen auf sogenannten "Social-Media-Plattformen" Geld zu verdienen. Der Start von SocialWorld verlief zunächst schleppend, da die Freischaltung für die Vergabe von Bewertungspunkten (Likes) einige Zeit in Anspruch nahm. Mittlerweile scheinen diese Anlaufschwierikeiten aber bewältigt zu sein.

SocialWorld.de


2011 wurde verstärkt damit begonnen, im Internet und speziell im Paid4 für Seiten auf sogenannten Social-Media-Plattformen wie FaceBook oder Twitter zu werben. Dabei geht es darum, bestimmte Internetpräsenzen mit einem "gefällt mir" zu beurteilen. Auch Google bedient sich neuerdings dieser "Likes" (englisch: like=mögen) als Kriterium für die Beliebtheit einzelner Internetseiten. Dabei wirkt sich die Menge der erhaltenen Likes auf die Platzierung in den Ergebnislisten (Auflistungen) nach eingegebenen Suchworten aus. Das Bestreben, als Anbieter möglichst auf der ersten Seite, die nach einer Suche über Google erscheint, gelistet zu sein, hängt mit einer dadurch höheren Besucherzahl zusammen. Informationen, die erst auf den Folgeseiten erscheinen, werden entsprechend seltener wahrgenommen. Google bezeichnet die Likes dabei als "Google+1". Aus ähnlichen Gründen werden auch Likes auf YouTube vergeben. Es geht um eine möglichst gute Bewertung, um mit den vorrangig aufgerufenen Seiten allgemein präsent zu sein.

Kritische Stimmen bemängeln, dass es zum einen aus einem einstmaligen "Spielchen" (der Vergabe von Likes) eine Kommerzialisierung entstanden ist, zum anderen, dass die Ergebnisse wohl nur in eine Richtung laufen könnten: Masse statt Klasse.

Nachdem also bei den verschiedenen Social-Media-Plattformen oder Google die Anzahl der vergebenen Likes sich nachhaltig auf die Beliebtheitsskala der verschiedenen Anbieter auswirkt, hat sich innerhalb von wenigen Monaten ein eigenständiger Markt entwickelt, der sich mit der Vergabe von "Likes" befasst. Auf "Likes" wird mittlerweile so viel Wert gelegt, dass für deren Erhalt Vergütungen bezahlt werden, ähnlich wie für das Lesen von Werbemails.

Die Vergütungen dürften dabei deutlich höher ausfallen als bei den Lese-Bestätigungen von Werbemails. Dies muss auch so sein, da ein höherer Aufwand betrieben werden muss. Als "Like-Spender" muss man bei FaceBook und Twitter sowohl einen eigenen Account besitzen, als auch bei der Vergabe von Likes in diesen eingeloggt sein. Aber auch bei Google und YouTube muss man die jeweiligen Seiten zuvor aufrufen.

Dennoch kann sich die Teilnahme an dieser neuen Form der "bezahlten Stimmabgabe" lohnen, da den Social-Media-Plattformen von allen Trendforschern eine grosse Zukunft prognostiziert wird. Das wirkliche Wachstum dieses Marktes - und die zu vermutende künftige Wichtigkeit für den Einzelnen in einer vernetzten Welt - habe gerade erst richtig begonnen. Eine entsprechende Zukunft wäre demnach auch für die Portale zu erwarten, die sich mit der "Beliebtheitsteigerung" von Unternehmen, Künstlern, denkbar auch von Politikern oder Institutionen und von Privat-Personen befassen.

Die Primus-New-Marketing GmbH, die sich sowohl für PaidUniversum als auch SocialWorld verantwortlich zeigt, springt nun auf den Zug dieses aktuellen Trends. Dass neben Christian Thomann auch noch 7 weitere Mitarbeiter bei SocialWorld zugange sind, lässt auf die Erwartungen seitens der Administration schließen. Auch die Paid4-News sind der Ansicht, dass für SocialWorld gute Chancen bestehen, sich nachhaltig in diesem wachsenden Markt zu etablieren. Das seriöse Unterfangen eines seriösen Anbieters - dem Paid4 kann das insgesamt nur gut tun.

Es lässt sich zwar nicht abschätzen, ob "Likes-Vergeben" am Anfang einer Entwicklung steht, die mit dem Erscheinen der ersten Paidmail-Dienste vor über 10 Jahren zu vergleichen wäre, ein "vorsichtshalber Mitmachen" zu Beginn eines möglichen Trends lohnt sich allemal. Die Frage nach einem sicheren Verdienst bezüglich künftiger Auszahlungen stellt sich bei PaidUniversum und SocialWorld mitnichten. Bei der Primus-New Marketing wurden in den vergangenen Jahren sämtliche Auszahlungen sehr schnell und meist weit vor Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Frist geleistet.

Ihnen, liebe Leser, können die Paid4-News folglich eine Anmeldung bei SocialWorld mit Sicherheit empfehlen, sofern Sie keine Vorbehalte gegen diese Medien haben. Eine Registrierung bei PaidUniversum zumindest wurde bislang von den Mitgliedern in den meisten Fällen als lohnend beschrieben. Auch die (Mitarbeiter der) Paid4-News sind bei beiden Portalen registriert. Sofern Sie nichts dagegen haben, beiläufig auch die Arbeit der Paid4-News zu unterstützen, können Sie sich gerne auch unter den folgenden Reflinks bei den Portalen der Primus New-Marketing GmbH registrieren:

Anmeldung bei PaidUniversum.de

Anmeldung bei SocialWorld.de

Ihnen einen angenehmen Sonntag !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.