Paidmail-Dienste - Deutschland-Mailer.de

Lieber Leser,

im heutigen Sonntags-Newsletter stellen Ihnen die Paid4-News ein Portal vor, das einen gewichtigen Namen trägt, es aber mit der Gewichtigkeit von gesetzlichen Bestimmungen nicht ganz so ernst nimmt.

Deutschland-Mailer.de


Bei einem prüfenden Blick auf diesen Anbieter fallen einem verschiedene Dinge ins Auge, das Design soll hier nicht beurteilt werden. Dem Impressum mangelt es an der Angabe der Unternehmensform, eine zwingend vorgeschriebene Bestimmung. Den AGB ist zu entnehmen, dass der Admin Robert L. eigene Vorstellungen über die Auszahlungsdauer hat. Angegeben sind 60 Tage nach Beantragung, 30 Tage wären gesetzlich vorgeschrieben. Inwieweit die in den Mediadaten ersichtlichen offenen Auszahlungen noch innerhalb dieser gesetzlich bestimmten 30 Tage - oder eben innerhalb der erwähnten 60 Tage - liegen, lässt sich nicht sagen, es werden nur die bereits erfolgten Auszahlungen aufgelistet. Die Summe der offenen Auszahlungen macht etwa 45 Prozent der bereits geleisteten Auszahlungssumme aus (136 Euro offen, 301 Euro ausgezahlt).

Auffallend ist bei Deutschland-Mailer auch die lange Dauer der ersten Refrally; sie wird demnächst nach einer Dauer von 10 Monaten beendet sein. Dabei wurden etwa 430 aktive Mitglieder geworben, etwa 600 haben die Bedingungen für eine Wertung noch nicht erfüllt. Die Userzahl wird mit insgesamt knapp 700 Mitgliedern beziffert, woraus man schließen könnte, dass mehr als die Hälfte der - für die Refrally nicht gewerteten - Anmeldungen hinfällig ist, also keinen Nutzen für das Portal hat. Bereits jetzt darf man gespannt sein, wann und vor allem in welcher Weise die Refrally-Gewinne ausbezahlt werden.

Eigene Vorstellungen entwickelt der Admin auch bei den Auszahlungsgrenzen. Ab einem Guthaben von 10 Euro kann man eine Auszahlung beantragen. Diese darf aber 20 Euro nicht übersteigen, wobei man allem Anschein nach höchstens 20 Euro pro Monat ausbezahlt bekommt, ein möglicherweise höheres Guthaben wird nicht zur Auszahlung freigegeben, man muss auf den nächsten Monat warten. Darüber hinaus muss man auf einen Hinweis über die Auszahlungsmöglichkeit reagieren, sofern das Guthaben 20 Euro übersteigt und nicht zur Auszahlung beantragt wird, da man ansonsten gesperrt wird. Sonderbar !

Die Paid4-News sind sich bei dem Bericht über Deutschland-Mailer darüber im Klaren, dass sie insofern "ein heisses Eisen" anfassen, als dass sich Admin Robert L. an dem gemeinschaftlichen Vorwurf einiger Admins wegen der "nachweislichen Unseriosität der Paid4-News" beteiligt hat. Also könnten den Paid4-News "Rachegelüste" unterstellt werden, was aber weit gefehlt ist. Lediglich die Frage, von wem solcherlei Einschätzung (definitiv unseriöses Verhalten der Paid4-News) zu vernehmen ist, scheint interessant. Deutschland-Mailer gehört sicherlich nicht zu den Portalen, von denen man eine solche Kritik wirklich ernst nehmen könnte.

Die Paid4-News wünschen Admin Robert L. eine wachsende Einsicht, dass auch Deutschland-Mailer nicht "über allem in der Welt" steht, vor allem hinsichtlich der einzuhaltenden gesetzlichen Bestimmungen. Den Usern wünschen die Paid4-News eine Entwicklung dieses Paidmail-Dienstes, die es erlaubt, gute Verdienste fristgerecht zur Auszahlung zu bringen und nicht in einem Seufzer endet (wie z.B. "Armes Deutschland!")

Ihnen eine gute Zeit !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.