Paid4 und Design

Lieber Leser,

das Paid4 ist ein vielschichtiger Bereich der Werbe-Wirtschaft, der also nicht nur Admins, Usern und Netzwerken Verdienstmöglichkeiten bietet. Abgesehen davon, dass natürlich auch Unternemhen aus Handel und der Dienstleistungsbranche die Internet-Plattform vermehrt zu nutzen wissen, wirken im Paid4 auch andere Sparten mit, wovon die Webseiten-Erstellung eine sehr wichtige ist.

Neben Programmierung von Scripten, also den technischen Erfordernissen für einen Web-Auftritt, ist vor allem das Design ein wesentlicher Faktor, da gerade das Erscheinungsbild einer Webseite entscheidend zum Erfolg oder Misserfolg beiträgt.

Im Paid4 hat sich besonders ein Designer hervorgetan, dessen Arbeiten vielen Paidmail-Diensten ein unverwechselbares "Gesicht" verschafft haben. Sein Name ist John Bambl, der seine Dienstleistungen über die Firma "JB-Tainment" anbietet.

Die Paid4-News hatten die Gelegenheit, mit John Bambl ein Interview zu führen, durch das auch ein eher versteckter Arbeitsbereich im Paid4 etwas beleuchtet wird:

***************************

Paid4-News: --> Hallo John, vorab vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast, dieses Interview mit den Paid4-News zu führen. John, schildere unseren Lesern doch vorab bitte, wann du die Leidenschaft zur künstlerischen Gestaltung entdeckt hast und seit wann du aktiv als Designer tätig bist.

JB-Tainment: --> Entdeckt habe ich meine Leidenschaft mit ca. 13 Jahren. Natürlich ging es klein los, so habe ich eine Zeit lang "nur" CD-Cover, Poster usw. für meine Freunde und mich entworfen. Mit 16 begann ich eine Lehre zum Bürokaufmann. Eigentlich wollte ich in Richtung "Mediendesigner" gehen, aber da es in unserer Umgebung dafür keine Lehrstellen gab/gibt, habe ich mich für diesen Beruf entschieden - obwohl ich mich ehrlich gesagt mehr oder weniger durch die Ausbilung gequält habe. Mit 16 Jahren ist es natürlich etwas schlecht, in eine größere Stadt wie z.B. München zu ziehen, um dort Mediendesign zu lernen. Ich wollte eigentlich schon immer kreativ tätig sein. Das merkte damals selbst mein Ausbilder in dem Betrieb, in dem ich Bürokaufmann gelernt habe; so durfte ich unter anderen an dem jährlichen Katalog und auch an der Homepage der Firma mitarbeiten. Nach dieser Ausbildung stand erst mal die Bundewehr-Zeit an. Da ich mich für 4 Jahre verpflichtet habe, hatte ich in dieser Zeit nur ganz wenig mit Grafikdesign zu tun, das ganze also etwas aus den Augen verloren. Nach der Bundeswehr versuchte ich wieder, eine 2. Lehre bzw. Umschulung zum "Mediendesigner" zu beginnen. Leider hatte sich bei den Stellenangeboten in unserer Umgebung nichts geändert. Also entschloss ich 2007 kurzerhand, mich als Webdesigner selbstständig zu machen.


Paid4-News: --> Wie anhand der Referenzen auf Deiner Webseite "JB-Tainment.de" zu sehen ist, bist du vordergründig in der Paid4-Szene aktiv. Gibt es hierfür einen besonderen Grund ?

JB-Tainment: --> Eigentlich nicht. Am Anfang ist es natürlich schwer, sich einen Namen zu machen. So habe ich in der Anfangszeit meine Grafiken hauptsächlich bei Klamm angeboten. Dies war mir auch recht, um mich wieder in die Materie einzufinden und meine "Künste" weiter auszubauen. Ich denke, ich habe mich einfach in der Paid4-Design-Szene gut etabliert und dort viele Menschen kennengelernt, die mit meiner Arbeit zufrieden sind und mich an Ihre Freunde und Bekannte weiterempfohlen haben, meist ebenfalls im Paid4. Da bin ich im großen und ganzen "hängengeblieben". Natürlich habe ich nichts dagegen, auch etwas für "Non-Paid4-Projekte" zu designen, generell bin ich für alles offen.


Paid4-News: --> Wie Du - als aktiver Leser der Paid4-News - sicherlich weisst, befassen wir uns eingehend mit der Thematik "Seriöses Pai4". Hierzu gehört selbstverständlich auch die Präsenz nach aussen. Das Design stellt schließlich das "Aushängeschild" für eine Webseite dar. Hier würde es uns interessieren, ob Du - als Designer von vielen seriösen Paid4-Seiten - über Erfahrungen berichten kannst, warum und woran die Erstellung einer Webseiten-Grafik oftmals "scheitert" ? Gehen Kunden evtl. mit einer falschen Preisvorstellung an die Sache oder wissen sie nicht, was sie wollen und sind deshalb mit den Ergebnissen unzufrieden ?

JB-Tainment: --> Die meisten der unseriösen Betreiber wollen einfach nur "schnelles Geld" machen. Wenn sie dann hören, dass ein Design für ihr Projekt im 3-stelligen Euro-Bereich liegt, sind sie verschreckt und wenden sich lieber irgendwo anders hin, wo sie ein Design für die Hälfte oder weniger bekommen. Die Qualität zählt dann nichts mehr - Hauptsache ein Design zum kleinen Preis und das "schnelle Geld" kann fließen. Solch ein Schnellschuss geht natürlich meistens nach hinten los, eine unattraktive Seite zieht nicht so viele Besucher an. Die User-Zahlen pendeln sich dann meist so um die 200 bis 300 Mitglieder ein, und damit "dümpelt" das Projekt vor sich hin, was aber diesen Betreibern anscheinend egal ist.

Mein Motto lautet da eher: "Wer billig kauft, kauft meistens zwei mal". Ich denke, wer sein Projekt ernst nimmt, also nicht nur einen "schnellen Euro" machen will und seine Seite einige Jahre konkurrenzfähig erhalten möchte, investiert gerade im Hinblick auf die künftige Entwicklung des Projektes gerne etwas mehr, bevor er startet.

Von daher lassen sich - wie du ja selbst schon öfter in Deinen Newslettern geschrieben hast - am Design und an dessen Professionalität bereits Rückschlüsse auf die Seriösität einer Seite ziehen. Natürlich möchte ich jetzt nicht alle Seiten "über einen Kamm scheren", aber meistens verhält es sich einfach so.



Paid4-News: --> Wie ich aus eigener Erfahrung weiss, bist du sehr auf Kundenzufriedenheit fixiert und bemühst auch ensprechend, allen Kundenwünschen gerecht zu werden. Hierbei sind die Preise für Deine Arbeit sehr angemessen. Fangen die Preise für eine Webseiten-Gestaltung bei dir ab einer festen Summe X an, oder sind diese möglicherweise auch individuell auszuhandeln ?

JB-Tainment: --> Also, die Erfüllung von Kundenwünschen hat bei mir oberste Priorität. Wie du selbst sagst: wer mich kennt, der weiss das. Preise beruhen in diesem Marktsegment auf keinen defenitiv festgesetzten Parametern. Nach einem unverbindlichen Beratungsgespräch - das jedem potentiellen Kunden kostenfrei angeboten wird - sollte uns idealerweise die Chance gegeben werden, die entsprechenden Kundenwünsche bis in das kleinste Detail zu erfüllen.

Die Preise richten sich nach dem Aufwand - eine direkte Umsetzung mit anschließendem Einbau in das jeweilige Script erfordert natürlich Mehrkosten. Dennoch ist ein exklusives Design - ab 140 Euro - vergleichsweise kostengünstig. Für eine direkte Umsetzung mit Einbau in das Script muss der Kunde mit etwa 60 Euro Mehrkosten rechnen.

Je nach Script und gewünschtem Sonder-Aufwand kann dieser Betrag leicht variieren. Eine Korrektur nach unten ist dabei nicht ausgeschlossen, gerne stellen wir auch nach Absprache Dienstleistungen zur Verfügung, die sich an dem verfügbaren Budget der Kunden richten. Anfragen kosten dabei weder etwas, noch schaden sie in irgendeiner Hinsicht.



Paid4-News: --> Würde es sich auch für "kleinere" Paid4-Dienste - mit einem entsprechend kleinerem Budget - lohnen, mit dir - bezgl. einer Webseiten-Gestaltung - in Kontakt zu treten ?

JB-Tainment: --> Wie eben schon gesagt, man kann sich auf Vieles einigen, deshalb lohnt ein unverbindliches Beratungsgespräch immer. Dabei müssen die Kunden aber auch verstehen, dass meine Dienstleistungen nicht "unter Preis" verkauft werden können. Qualität hat ihren Preis und das Erstellen einer Grafik oder eines anspruchsvollen Designs erfordert mitunter tagelange Arbeit. Hinzu kommen z.B. kosten für Fotolizenzen, die im Endpreis natürlich schon enthalten sind.

Für den "kleinerern Geldbeutel" gibt es aber viele andere Möglichkeiten, eine Seite etwas aufzupeppen, z.B. nur durch die Anfertigung einer anspruchsvollen Header-Grafik. Auch solch kostengünstigeren Arbeiten wurden von mir schon oft ausgeführt.



Paid4-News: --> Zum Abschluss möchten Dich die Paid4-News gerne noch nach Deinen Zukunftsperspektiven befragen. Sind hier Änderungen in Deiner beruflichen Laufbahn in Sicht oder wirst Du weiterhin ausschließlich Deiner künstlerischen Leidenschaft des Gestaltens frönen ?

JB-Tainment: --> Wie man bereits aus dem Anfang des Interviews schon herauslesen konnte, bin ich mit meiner jetzigen Berufswahl und meiner Selbsständigkeit vollkommen zufrieden. So kann ich mir im Moment nichts anderes für mich vorstellen. Solange mich diese Tätigkeit ernährt und mir weiterhin soviel Spaß macht, sehe ich keinen Grund, etwas daran zu ändern. Meinen Kunden dürfte ich somit noch lange erhalten bleiben.


Paid4-News: --> John, die Paid4-News bedanken sich recht herzlich, dass Du dir die Zeit für dieses aufschlussreiche Interview genommen hast. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Deiner Arbeit und hoffen, dass sich viele Paid4-Betreiber mit diversen Grafik- und Designwünschen an Dich wenden werden.

***************************

Lieber Leser, nach diesem Interview mit John Bambl achten Sie möglicherweise auch hin und wieder auf das Design eines Paidmail-Dienstes. Sollten Sie dabei irgendwo auf den Vermerk "Design by JB-Tainment" stoßen, könnten Sie daraus auf das Bemühen des jeweiligen Admins schließen, seinen Mitgliedern kein liebloses "08/15"-Design vorzusetzen - ein möglicher zusätzlicher Hinweis auf die Seriösität des betreffenden Dienstes.

Die Paid4-News können den Designer John Bambl ausnahmslos empfehlen. Sollten auch Sie Ihrer Webseite etwas gutes tun wollen, können Sie jederzeit ein unverbindliches Beratungsgespräch anfordern.

Lassen Sie es sich gutgehen !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01

Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.