Paidmail-Dienste - Dragon und Co.


in den Sonntags-Newslettern der Paid4-News werden Ihnen in abwechselnder Reihenfolge seriöse und darauffolgend unseriöse Paidmail-Dienste vorgestellt. Heute geht es um einen Admin, der gewiss nicht auf der Sonnenseite des Paid4 anzusiedeln ist.

"Harry" S. und seine Projekte


Harald S. leitet als Admin mehrere Paidmail-Dienste und einen Auto-Regger. Die Regger-Seite "StarDragon" ist dabei nicht weiter erwähnenswert. Die Paidmail-Dienste sind auf einfachen, preisgünstigen Scripten aufgebaut, die Designs Geschmacksache, vorwiegend - wie auch die Domains - auf der Märchenfigur des Drachens aufgebaut. Es sind im Einzelnen:

MoneyDragon.de
DragonPyramide.de
DragonKiss.de
Kowalski-Mailer.de
The-Stampede.net
Ruhrpott-Mailer.de
DragonBuster.de
Oberaden-Mailer.de
DragonTaler.net
Windjammer-Mails.de
DragonCash.de
Dragon-Mailtausch.de
TempelDragon.de
AngelDragon.de

Auch alle weiteren Dienste wären nicht erwähnenswert, wenn man von den User-Zahlen ausgeht. Insgesamt tummeln sich auf den 14 Paidmail-Diensten etwas mehr als 1000 Mitglieder, wobei viele davon auf mehreren "Drachen-Seiten" gleichzeitig angemeldet sein dürften. Laut Mediadaten wurden bisher insgesamt knapp 6.000 Euro ausbezahlt.

Seit Mitte April stagnieren jedoch die Auszahlungen, es dürfte derzeit ein hoher 3-stelliger Betrag (verspätet) offenstehen.

Nun scheint Harry S. der sich selbst als "DragonMaster" bezeichnet ( Username "dragonmaster" oder "DRM") und seine User "Jäger" nennt, eine ganz eigene Art entwickelt zu haben, Auszahlungs-Verpflichtungen nachzukommen.

Laut mehreren User-Berichten, die den Paid4-News vorliegen, startet Harry S. in unregelmäßigen Abständen "Spenden-Aktionen". Hierbei schreibt er seine Mitglieder per Newsletter an, ob Sie nicht bereit wären, für dies oder das zu spenden. Angeblich ging es einmal um eine Tierarzt-Rechnung für seinen Hund, kurz darauf um das Begräbnis für seinen Hund. Auch soll er die Tsunami-Katastrophe in Japan als Grund genannt haben, für Spenden zu werben. Dies wäre ein durchaus nobles Ansinnen, wäre ein offizielles Spendenkonto angegeben und nicht sein Privat-Konto (das es aber laut mehrerer User-Berichts war.)

Mitgliedern, die diese Vorgehensweise monieren, wird mit Kündigung des Accounts gedroht.

Da es im Moment weder einen neuen, todkranken Hund und auch keine neue Atom-Katastrophe zu geben scheint, versucht sich Harry S. derzeit als "Kredit-Hai in eigener Sache". Lesen Sie selbst:

Zitat eines Newsletters an alle User von Harry S. (in Auszügen) :
------------------------------------

so da isser wieder wie versprochen.. erst möchte ich mich mal bei allen hier herzlich für die zeit des lesens vom letter bedanken, dennes gibt 1 sache die ich euch gerne verkünden möchte..wie ihr ja alle gelesen habt ist mir hier ein engpass gewachsen dank einer sache die ich nicht gerne anspreche..nun habe ich mir überlegt wieman das am besten gerade bekommt..

übrings: der drache bettelt nicht wie andere ermacht es anders..denn:

1) die wahrheit - ich brauche euere hilfe !
2) es soll und ich will nicht das hier etwas gespendet wird das mal von vorne rein..
3) ich brauche von euch einen mini kredit..

und so habe ich es mir gedacht.. aber nur wer auch mitmachen kann sonst bitte nicht..

a) ihr überweißt mir 1,- Euro auf paypal
b) ich schreibe euch dafür dann auf euer konnto 2,- Euro wieder gut..sofort natürlich..
c) so habt ihr mir geholfen und 1,- Euro verdoppelt

das funktioniert aber nur dann,wenn viele dabei sind die ihren admin unter die arme greifen möchten..und 100% verdienst kommt hinzu.. wer dabei sein möchte um mir zu helfen = eine hand wäscht die andere möge mir bitte eine mail an
(xxxx -> Anmerkung: von der Redaktion entfernt) senden.. hier wird nicht gebettelt sondern untereinander geholfen..so sind drachen.. ich danke euch von herzen für euere unterstützung und bin 3 meter gewachsen..

glg euer Harry + Buster


-------------------------------------
Zitat Ende

Nachdem - wie erwähnt - bei den Paidmail-Diensten von Harry S. mehrere Hundert Euro zur Auszahlung offenstehen, benötigt man nicht viel Phantasie, wozu dieser "Mini-Kredit" verwendet werden soll. Gleichzeitig lässt sich erahnen, in welche Richtung sich die künftigen Auszahlungs-Verpflichtungen entwickeln werden. Rechnet man bei Paypal-Überweisungen von 1 Euro die Überweisungs-Gebüren mit ein, verbleiben dem Empfänger 0,61 Euro. Diese sollen mit 2,00 Euro umgehend als Account-Guthaben gutgeschrieben werden. Demnach müssten in absehbarer Zeit aller Wahrscheinlichkeit nach neue Katastrophen eintreten, die eine Spendenbereitschaft nach sich ziehen - oder es wird möglicherweise aus einem "Mini- Kredit" ein neuer Kredit ohne "Mini" davor, um den Harry S. nachsuchen könnte....

Lieber Leser, die Paid4-News "reissen" sich nicht um die Aufgabe, ihren Mitgliedern solche Berichte zu bieten. Gleichwohl ist es als eine Notwendigkeit zu verstehen, will man die (Rück-) Entwicklung zu einem seriösen Paid4 vorantreiben.

Aus einer "leisen Nachdenklichkeit" heraus Ihnen beste Wünsche für einen schönen Tag !

Freundlichst grüßt Sie

Frank Gruler
Phantom_01



Quelle : Paid4-News ( Bei Paid4-News anmelden )





Copyright © 2011 - 2017 www.paid4mymail.de - by a-b-s-online.de | Joomla 2.5 Templates by vonfio.de
PageRank™ und Google™ sind geschützte Marken der Google Inc., Mountain View CA, USA. Das PageRank™ Verfahren unterliegt US Patent 6,285,999.